Wir benutzen Cookies, um unsere Webseite und deren Inhalte für Sie zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
(Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen)

Ich bin einverstanden

Presse

Alles Wissenswerte zur Entwicklung der Nanogate SE.

Nanogate erhält für N-Metals Design in den USA Schlüsselauftrag über 15 Mio. Euro

14.11.18

- Lieferung von metallisierten Kunststoffbauteilen

- US-Projekt für stark nachgefragtes SUV/Pickup startet Sommer 2020

- Parallel erster Serienauftrag für Chromersatztechnologie am Standort Neunkirchen erfolgreich umgesetzt
 

 

Göttelborn, 14. November 2018. Die Nanogate SE, ein weltweit führender Spezialist für designorientierte Hightech-Oberflächen und -Komponenten, stärkt mit einem mehrjährigen Projekt ihre Auftragsbasis in den USA. Das Projekt im Bereich N-Metals Design umfasst ab Sommer 2020 ein Umsatzvolumen von rund 15 Mio. Euro. Parallel wurde am Standort Neunkirchen der erste Serienauftrag für die von Nanogate entwickelte Chromersatztechnologie umgesetzt.

Ralf Zastrau, CEO der Nanogate SE: „Nanogate kommt bei der Markterschließung für Komponenten aus metallisierten Kunststoffen weiter voran. In Europa und wie in den USA verzeichnen wir erhebliches Interesse an unserer Plattform N-Metals Design. Trotz der damit verbundenen Aufwendungen für Technologieaufbau und Produktionsanläufe wird der Konzern mittelfristig erheblich profitieren. Dass Nanogate metallisierte Kunststoffbauteile für das beliebteste Auto in den USA liefert, stimmt uns für die weitere Geschäftsentwicklung optimistisch. Parallel konnten wir am Standort Neunkirchen den ersten Serienauftrag für unsere Chromersatztechnologie, bedeutender Bestandteil unserer Plattform N-Metals Design, umsetzen. Zudem steht der Konzern in aussichtsreichen Gesprächen für weitere größere Aufträge.“

In den USA wird Nanogate im Rahmen des neuen Auftrags ab Sommer 2020 metallisierte Kunststoffkomponenten für das beliebteste Auto in den USA liefern. Hierbei handelt es sich um Bauteile für Lichtsysteme.

Der erste Serienauftrag am Standort Neunkirchen umfasste die Entwicklung und Fertigung von metallisierten Kunststoffbauteilen in Chromoptik, die bei einem E-Scooter zum Einsatz kommen. Der Konzern hatte für seine Chromersatztechnologie, welche völlig neue Designwelten und Funktionen ermöglicht, eine integrierte Produktion aufgebaut.

 

Zurück