Wir benutzen Cookies, um unsere Webseite und deren Inhalte für Sie zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
(Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen)

Ich bin einverstanden

Aktuelle News

Nanogate gewinnt Großauftrag über 50 Mio. US-Dollar

29.05.19

- Zweites Projekt für einen international führenden US-Hersteller von Haushaltsgeräten
- Weiterer Wachstumsschub für Industriegeschäft

 

Göttelborn, 29. Mai 2019. Die Nanogate SE, ein weltweit führendes Technologieunternehmen für designorientierte, multifunktionale Komponenten und Oberflächen, hat einen weiteren Großauftrag über kumuliert 50 Mio. US-Dollar erhalten. Damit etabliert sich das Unternehmen fest als Innovationspartner bei einem der führenden US-Hersteller von Haushaltsgeräten. Bereits 2018 hatte Nanogate vom gleichen Kunden einen Auftrag mit einem Volumen von bis zu 100 Mio. US-Dollar erhalten.

Die Produktion für den neuen Auftrag startet voraussichtlich 2020 und umfasst eine Laufzeit von bis zu acht Jahren. Auf Basis der N-Glaze-Technologie liefert Nanogate innovative, veredelte Kunststoffoberflächen in höchster optischer Qualität, die in verschiedenen Farbvarianten angeboten werden. Die N-Glaze-Bauteile kommen bei Küchengeräten zum Einsatz. Die Produktion erfolgt primär mit den im Rahmen des Innovationsprogramms geschaffenen Technologien und Kapazitäten.

Ralf Zastrau, CEO der Nanogate SE: „Im Markt für Haushaltsgeräte etablieren wir uns zunehmend als kompetenter und innovativer Partner. Hier zahlen sich Innovationsstärke und effiziente Produktion, also die gesamte Wertschöpfung bei Intelligent Surfaces, in Form großvolumiger Aufträge mit attraktiven Margen aus. Das neue Projekt ist ein bedeutender Schritt näher zu unserem Ziel, bis zum Jahr 2025 den Umsatzanteil des Bereichs Industries überproportional auf mindestens 40 Prozent zu entwickeln. Nach den ersten beiden Großaufträgen für einen führenden Anbieter aus den USA verzeichnen wir auch erhebliches Interesse bei weiteren internationalen Konzernen.“